Meet the games: Der offizielle… » Meet the Gamer » Meet the Gamer: Shuffle

Meet the Gamer: Shuffle

Lets Player Shuffle

Hi Shuffle! Vielen Dank, dass du Zeit für ein Interview hast! Fangen wir ganz klassisch an: Erzähl uns einfach ein bisschen was über deine Person: Was machst du genau? Wo bist du aktiv?

Mein Name ist Tom, 94er Jahrgang und auf YouTube kennt man mich unter dem Namen Shuffle. Ich bin nun schon seit 2011 in der „Minecraft-Szene“ aktiv und beschäftige mich heute vor allem mit Mod-Reviews und aktuellen Maps für Minecraft.

Seit wann bist du in der Gamingszene aktiv?

Seit gut 18 Jahren. Damals wurde ich mit übermäßig vielen Spielzeugen von meiner Mutter direkt in diese Branche getrieben, ohne dass ich etwas gesagt habe. Oder sagen konnte. Das „Zocken und Unterhalten auf YouTube“ habe ich allerdings erst 2011 entdeckt.

Wie war dein bisheriger Werdegang?

1994 geboren, 2001 Fahrradfahren gelernt, seit 2007 aktiver YouTube-Konsument, seit 2011 aktiver YT-Produzent. Ach so, in der Schule war ich auch mal.

Was war dein erstes Videospiel?

Das Spiel „Game & Watch Gallery 2“ für den GameBoy. Das Spiel ist bis heute auch mein liebstes Handheld-Game.

Woher nimmst du die Ideen für deine Videos?

Da Gaming-Videos in gewisser Hinsicht alle das gleiche Muster besitzen, lass‘ ich mich gerade für Themen durch meinen eigenen Alltag und Eindrücke inspirieren. Da ich aber selbst auch viele Videos schaue, versuche ich neue, frische und passende Ideen selbst neu umzusetzen.

Wie viel Zeit verbringst du ungefähr pro Woche mit dem Drehen deiner Videos?

Kommt darauf an wie viel Lust & Zeit man mitbringt. Von 0 bis gut 6-7 Stunden am Tag ist alles dabei.

Ist es bei dir noch ein Hobby oder kann man es schon als Beruf bezeichnen?

Für mich ist und bleibt es immer ein Hobby, da ich finanziell nicht darauf angewiesen bin. Und nur so macht es mir am meisten Spaß! 🙂

Was muss ein gutes Let’s Play bieten?

Unterhaltung! Alles andere ist optional.

Welche Hardware nutzt du?

Nach den Jahren rüstet man sich natürlich mit den steigenden Anforderungen immer weiter auf. Von Großmembran-Mikro bis zur Spiegelreflex-Cam ist alles dabei.

Was ist dir bei Videospielen wichtig & was nervt dich?

Ich selbst würde mich als Gelegenheits-Spieler bezeichnen. Für mich muss ein Spiel vor allem unterhaltsam sein, ob es vom Spiel gewollt oder ungewollt ist.

Hast du Vorbilder aus der Videospielszene? Wenn ja, welche?

Nein, so etwas würde meinen Stil und meinen Kanalauftritt komplett zerstören. Aber natürlich inspirieren mich viele Videos, hauptsächlich aus den Staaten, für neue Inhalte. Auch aus dem Alltag nimmt man viele Themen für neue Videos mit.

 

Warst du schon mal auf der gamescom? Wenn ja, wie oft?

Als Teenie war ich damals schon einmal auf der Games Convention in Leipzig. Mein zweiter und bisher letzter Besuch war 2013.

Was macht für dich die gamescom aus?

Das Feeling einer Messe. Und es ist nahezu die einzige Möglichkeit für mich, Zuschauer live zu treffen.

Bist du bei der diesjährigen gamescom dabei und wo trifft man dich?

Ja. Man findet mit auf der GameStar-Bühne beim Mario Kart 8-Event von der Telekom oder auch auf der Bühne von Roccat. Ob es ein direktes Zuschauer-Treffen gibt, überlege ich mir noch 😉

Worauf freust du dich auf der gamescom besonders?

Auf die Bühnen-Events.

 

Shuffle im Social Web: YouTube | Twitter | Facebook |Instagram