Meet the games: Der offizielle… » Meet the Stars » Meet the Stars: Cosplayer Anthony…

Meet the Stars: Cosplayer Anthony Misiano a.k.a Joker

Credit: Anthony Misiano
Credit: Anthony Misiano

Erzähl uns ein bisschen was über deine Person: Wie bist du auf die Cosplayer Szene aufmerksam geworden und seit wann bist du selbst aktiv?

Ich heiße Anthony Misiano und bin Schauspieler und Fotograf, aktuell ansässig in New York. Das erste Mal, dass ich mit Cosplay in Berührung kam, war im Jahr 2012. Ich arbeitete damals an einem Joker-Kostüm, welches ursprünglich für Halloween gedacht war. Wie auch immer, Halloween kam und ging und ich arbeitete immer noch daran. Schließlich war es Zeit für die San Diego Comic Con – damals lebte ich noch in meiner Heimatstadt San Diego – und ich entschied aus Spaß, das Kostüm dort zu tragen. Die Reaktion war absolut unerwartet.

Welche Charaktere verkörperst du und wo findest du Inspiration für deine Kostüme?

Nun, in der Cosplay-Welt habe ich immer nur mein Joker-Kostüm getragen. Trotzdem half ich auch beim Design und der Kreation der Kostüme meiner Komplizin Alyssa – a.k.a. “Joker’s Harley” – mit. Die Inspiration kommt dabei vor allem aus zwei verschiedenen Quellen: Kunstwerke, die ich mag und zu denen ich mich hingezogen fühle, sowie meine eigene Vorstellungskraft. Ich will die Dinge immer ein bisschen weiter und tiefer erforschen und schauen, ob es noch eine weitere Detailebene gibt, die zu etwas wirklich Neuem gestaltet werden und die man zu leben erwecken kann.

Credit: Anthony Misiano
Credit: Anthony Misiano

Was gefällt dir daran, in andere Rollen zu schlüpfen?

Wenn ich cosplaye, ist es für mich kein Rollenspiel. Für mich war das nie wirklich reizvoll. Ich mag Cosplaying hauptsächlich aufgrund des Kostümdesignens und dem Kreieren als solches. Allerdings, davon abgesehen, verdiene ich meinen aktuellen Lebensunterhalt als Schauspieler. In diesem Bereich genieße ich es tatsächlich, unterschiedliche Charaktere zu spielen und in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Das ist etwas was ich wirklich immer genossen habe. Mit 14 Jahren begann ich mit der Schauspielerei (jetzt bin ich 29) und bis zum heutigen Tag gibt es für mich keine größere Freude und Leidenschaft. Es ist schwer zu sagen warum.

Welche fiktiven Figuren inspirieren dich und warum?

Batman. Er ist schon immer mein Lieblingsheld gewesen. Ich denke, dass der Grund für viele Leute derselbe ist, da Batman keine Superkräfte hat. Er hat einfach nur einen brillanten Verstand und einen hart antrainierten Körper. Beides benutzt er, um seine Fähigkeiten voll und ganz auszuschöpfen. Das ist beeindruckend.

Hast du Vorbilder in der Cosplayer Szene? Wenn ja, welche?

Das ist schwierig zu sagen. Es gibt keine bestimmte Person.

Ich liebe einfach nur großartige Kunstwerke, jede Art von toller Kreation. Es ist besser, die Arbeit und nicht die Person zu bewundern, denn Leute sind kompliziert und unvollkommen. Denkt doch nur an die vielen Künstler oder Musiker, deren Arbeit geliebt und bewundert wurde bis zu dem Moment als ihr kompliziertes Privatleben bekannt wurde. Das ruiniert doch alles. Bewundert das Werk, nicht die Person! Nur in einem Fall wiederspreche ich dem – bei Joker & Harley Kostümen sind Donnie und Tara von Gotham Public Works für mich absolute Helden. Punkt.

Wie viele Kostüme hast du?

Als Cosplay habe ich nur das Joker-Kostüm in verschiedenen Variationen (schwarzes T-Shirt & grüne Krawattenkombination, grünes T-Shirt & schwarze Krawattenkombination, mit oder ohne Trenchcoat etc.).

Credit: Anthony Misiano
Credit: Anthony Misiano

Wie lange arbeitest du durchschnittlich an einem Kostüm und welches war dein bisher aufwändigstes?

Ich arbeitete über ein Jahr an meinem Joker-Kostüm, für das Harley-Kostüm brauchten wir, Alyssa und ich, über fünf Monate. Man benötigt viel Zeit, um etwas wirklich authentisch aussehen zu lassen. Denn ich hasse geistlose Routine und Kompromisse. Wenn ich schon etwas kreiere, dann muss es so gut werden wie möglich. Da mache ich keine Ausnahmen.

Was macht einen leidenschaftlichen Cosplayer aus?

Das ist schwer zu definieren, da der Begriff „Cosplay” selbst so vage ist. Ich befürchte, dass es Jeder mit Leidenschaft sein kann, haha.

Was war das schönste Erlebnis mit deinen Fans?

Für mich ist es immer aufregend und faszinierend, „Fankunst“ zu sehen. So viele Leute haben Gemälde und Zeichnungen und sonstige gebastelte Dinge meiner Joker-Version kreiert – der Wahnsinn. Das haut mich echt um. Das ist so schmeichelhaft und gleichzeitig surreal.

Welche Rollen/Figuren sind in der Planung?

Ich selbst, Zuhause, auf der Couch.

Spielst du auch Videospiele?

Eigentlich bin ich kein Gamer. Ich weiß, das ist komisch, aber über Tetris und Pacman kam ich nie hinaus.

 

Wo bist du im Netz zu finden?

Ihr mich auf Facebook unter www.facebook.com/HarleysJoker. Und meine liebe kleine Partnerin findet ihr hier: http://www.facebook.com/JokersHarleyCosplay