Tag eins für die Community – Das erwartet euch heute auf der gamescom!

originalPreviewJW.jsp

Tag zwei für die Aussteller – Tag eins für die Community! Für diejenigen, die keine Fachbesuchertickets ergattern konnten, startet heute die gamescom 2014!

Das lang ersehnte Spektakel mit zahlreichen Events beginnt – und deshalb wollen wir euch auf spannende Events und Orte aufmerksam machen, die ihr in den nächsten Tagen auf keinen Fall verpassen dürft: Im gamescom event level in Halle 10.2 wartet ein vielfältiges Programm zum Zuschauen und Mitmachen auf euch. Es gibt unter anderem einen riesigen Menschenkicker, Micro Golf und interaktive Lasergames. Ein weiteres Highlight findet ihr im Outdoor-Bereich hinter Halle 8. Testet euer Headis-Talent, surft auf der gamescom wave oder entspannt mit guter Musik in der Sonne. Außerdem zeigen hier Freestyle Motocross Profis ihr Können. Auf dem gamescom campus erwartet euch unter anderem das Jugendforum NRW mit interessanten Programmangeboten zum Thema „Spielend lernen in virtuellen Welten”. Dort wird bewiesen, dass Gaming nicht nur Spaß macht, sondern auch eine berufliche Perspektive bieten kann.

Um 10:00 Uhr ist der Auftakt des Let’s Play-Programms in Halle 10.1. Maxi und Nino von „High5“ eröffnen die Runde. Ihnen folgen die YouTube-Stars Pietsmiet, GameStar, Wikia, Musterbrand, Prinny Dood & Dhalucard und MafuyuX + Tobinator LP. Die Bühne bietet euch die einmalige Gelegenheit, die Künstler zu treffen. Heute Mittag um 13:30 Uhr wird das Let’s Play für eine neue Folge gamescom TV unterbrochen. Um 15:00 Uhr startet auf der Bühne die Telekom Challenge. Beim „Telekom Mario Kart 8 Cup“ messen sich 16 der bekanntesten YouTuber Deutschlands und treten jeweils in Zweier-Teams mit einem Fan an.

Auch heute gibt es schon spannende Meet & Greets in Halle 08.1 an Stand C020. Um 15:00 Uhr können alle Nintendo-Fans und -Vielspieler die Redaktion der Zeitschrift N-Zone treffen. Eine Stunde später, um 16 Uhr, freut sich dort die Redaktion des Spielemagazins play4 auf euch.

Von der Inspiration zur Cosplay-Kreation

Mit wallend blonder Mähne, stolzem Geweih auf dem Kopf und klappernden Hufen schreitet sie durch den Wald. Federn schmücken ihre Haare, während feine Laubblätter sich im hellen Fell ihres Kostüms verfangen. Als die Kamera anfängt zu blitzen, ist Luka ganz in ihrem Element. Die 28-Jährige liebt Fantasy und ist seit September 2010 ein aktives Mitglied der Cosplay-Szene.

Luka bei einem Fotoshooting als Dark Faun

Luka, die im echten Leben Doreen heißt, schlüpft regelmäßig in andere Rollen: „Ich cosplaye oftmals unnatürliche Charaktere, weil ich gerne in völlig anderer Erscheinung auftrete. Zudem mag ich es, wenn ich die Figuren mit meinem Körper realistisch und originalgetreu darstellen kann.“ Neben Elfen und mystischen Kreaturen zählen auch Katzen und andere Tierwesen zu ihren Vorlieben. „Ich finde es erstaunlich, dass der menschliche Körper mit ein paar Tricks wie Hufschuhen, Geweih und passendem Make-Up so wandelbar sein kann“, erzählt sie und verweist auf ihr Dark Faun-Kostüm, mit dem sie beim diesjährigen gamesom cosplay Wettbewerb antreten möchte.

Meet the Stars: Starke Persönlichkeiten sind ihre Inspiration – Cosplayerin Ibukii

Charakter. Katarina aus League Of Legends Fotograf: http://javisean.deviantart.com/
Charakter. Katarina aus League Of Legends
Fotograf: http://javisean.deviantart.com/

Erzähl uns ein bisschen was über deine Person: Wie bist du auf die Cosplayer Szene aufmerksam geworden und seit wann bist du selbst aktiv? 

Mein Name ist Özge. Ich bin Halbtürkin, allerdings in Deutschland geboren und lebe seither auch hier. Auf die Cosplay Szene bin ich an Karneval drauf aufmerksam geworden, als jemand Kakashi aus Naruto trug. Auf die Frage wo er sein Kostüm gekauft hat, erzählte er uns, dass er es selber hergestellt hatte und auf der Internetseite Animexx mehr Informationen darüber zu finden sind. Daraufhin meldete ich mich an und las über Veranstaltungen zu Anime/Manga/Games, die es in Deutschland gibt. Ich fragte eine Freundin, ob sie mit mir auf eine Veranstaltung fahren würde. Seither waren wir beide total begeistert von den ganzen Cosplayern und wollten ebenfalls cosplayn. Bis heute cosplayen wir gemeinsam und haben immer noch riesigen Spaß daran.